Joghurt-Hähnchen-Curry

Fruchtig, pikant, cremig und doch kalorienarm. Der Joghurt macht es möglich, den ich hier statt der üblichen Sahne gebraucht habe. Ein willkommener Nebeneffekt ist der frische Geschmack

P1090121 500x500 - Joghurt-Hähnchen-Curry
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Joghurt-Curry-Hähnchen

Kategorien Hähnchen Curry
Länder & Regionen Italien, Portugal, Spanien
Keyword Hähnchen, Joghurt, kalorienarm
Schwierigkeitsgrad mittel
Methode dünsten, kochen, schmoren
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 2 Stück Hähnchenfilet in fingerdicke Streifen geschnitten
  • 1 Stück mittelscharfe Chili, fein gehackt
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gehackt oder gepresst
  • 1 Stück Zwiebel, fein gehackt
  • 2-3 Scheiben frische Ananas in Würfel geschnitten
  • 1 Becher Joghurt (500g)
  • 100 ml Hühnerbrühe
  • 1 Stück kleine rote Paprika, grob gewürfelt
  • 1 TL Curry (Pulver) oder 2-3 Zweige Currykraut
  • 3-4 Zweige Koriander, fein gehackt
  • 8-10 Stück Cocktail-Tomaten, halbiert
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Pinchen Rum (optional)

Anleitungen

  1. Hähnchenstreifen salzen und pfeffern
    In heißem Olivenöl anbraten bis es Farbe nimmt (Röstaroma)
    Beiseite stellen

  2. Chili, Knoblauch und Zwiebel in der gleichen Pfanne glasig anschwitzen.
    Paprika und Ananas dazugeben
    mit Hühnerbrühe ablöschen und Curry dazugeben
    ca. 5 Minuten bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze schmoren

  3. Hähnchen dazugeben und Joghurt drunterheben (optional auch den Rum mit hinein geben)
    mit Salaz und Pfeffer abschmecken

    bei niedriger Hitze ca. 8-10 Minuten schmoren, nicht kochen!

  4. Koriander unterheben und mit Reis oder Nudeln servieren.

Zeige mehr

Interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.