Basilikum

Basilikum
Königskraut, Himkraut, Josefskräutlein, Suppenbasil, Nelkenbasil, Braunsilge, Basilien

Verwendung: Blätter

Basilikum zählt zu den bekanntesten und wichtigsten Küchenkräutem. ln erster Lirıie ist er uns aus der italienischen Küche bekannt, dort ist der Basilikum kaum noch wegzudenken. Dieses Kraut hat viele Geschmacksrichtungen, die unsere Küche bereichernm können.

Anis-Basilikum gibt Obst, Desserts und süßen Gerichten eine exotische Note.
Zitronen-Basilikum schmeckt sehr gut in Salaten.
Wildes Basilikum bereichert pikante Speisen aus der italienischen und orientalischen Küche.
Zimt-Basilikum, wird sehr gerne für Duftsäckchen verwendet, denn selbst nach dem Trocknen verflüchtigt sich der Zimtgeruch nicht.

Basilikum ist eine Pflanze, die zum Wachsen sehr viel Wärme benötigt. Das ganze Jahr über wird sie in Gärtnereien und Supermärkten ange-
boten. Er wird gerne zum Würzen von fetten Fleischgerichten wie Schweinefleisch, Hammelbraten und Gänsebraten verwendet. Auch
Gemüse, Gemüsesuppen, Gemüsesäfte, Ei- und Kartoffelgerichte bereichert sein Geschmack.
Ganz besonders gut schmeckt dieses Kraut zu italienischen Gerichten, wie z. B. die typische, italienische Pastasauce oder Tomaten mit
Mozzarella.
Versuchen Sie doch mal einen Basilikum-Essig oder Öl selbst herzustellen.
Basilikum wirkt verdauungsfördernd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.